Hallo Ihr Lieben,

nachdem die letzte Karte nicht ganz so interessant für Euch war, zeige ich Euch heute mal wieder eine Inchiecard.

Entstanden ist sie zur Hochzeit von lieben Nachbarn und sollte optisch zum Geschenk passen.

Da das Geldgeschenk quadratisch und sehr gradlinig war (quasi im Bauhausstil *zwinkerzumnachbarn*),
bot sich eine Inchiekarte förmlich an.





Das Brautpaar wünschte sich Geld und auf der Suche nach einer Idee eben dieses zu verpacken,
bin ich im www über diesen Rahmen gestolpert.
Ich habe das dann eins zu eins umgesetzt. Hatte auch noch Glück einen günstigen quadratischen Rahmen zu ergattern, denn ich fürchte, dass der Schwede den Ribba Rahmen aus dem Programm nimmt - im Katalog ist jedenfalls nicht mehr alles drin. 

Das Foto und die Idee hab ich hierher. Unser Rahmen sah aber in der Tat genauso aus.
Wir haben etwa 200 Münzen verklebt - ein Hoch auf den Erfinder von Gluedots!

http://kreativliste.de/wp-content/uploads/2013/09/geldgeschenk.jpg




Mit den Farben hab ich mich wieder am Geschenk orientiert. 




Auch wenn ich die Karte recht schlicht gehalten habe ( ich sage nur: Bauhaus *grins*),
hab ich doch noch ein paar Close-ups für Euch.


Zuerst mal die Inchies als solche...
Das "Mr & Mrs" hab ich samt der Kleckse per PC ausgedruckt. Ich fand, das musste drauf, aber ich hatte keinen passenden Stempel. Also hab ich gepfuscht und eine halbe Ewigkeit damit verbracht, den Farbton des Stempelkissens zu treffen *augenroll*





Auf dem Foto kann man ganz gut sehen, dass die Mattung der Inchies und auch die große Mattung mit Glanzkarton gemacht waren. So wirkte das ein wenig edler.
Das Herz musste kleine Perlchen bekommen, da ich beim Kauf des Stempels auf der Stempelmesse nicht gesehen hatte, dass das Gummi nicht vollständig ist. Ich wollte aber unbedingt dieses Herz draufhaben, und so musste ich halt die Lücke irgendwie füllen.





Das "forever" ist ein Schriftzug aus dem SIL Store. Ich hab ihn ziemlich klein aus Glitzerpapier von der Cameo ausschneiden lassen und war erstaunt und begeistert, wie gut das rauskam.





Je nach Lichteinfall mit mehr oder weniger Glitzer *schmacht*
...und nein - das ist kein Gold, das ist Champagner.



Jetzt bin ich mal gespannt, wie Euch mein Kärtchen gefällt.
Ich musste mich ja erstmal an den Gedanken gewöhnen, kein Band, kein Charm und wenig BlingBling zu verbraten, aber ich muss sagen, dass ich mit dem Ergebnis echt zufrieden bin.

Wie schreib ich immer so schön bei den Stempelhühnern:

Lob oder Kritik sind ausdrücklich erwünscht !

Also, lasst mal hören / lesen!

Liebe Grüße
Steffi

3 Kommentare:

Anonym hat gesagt… 20. Mai 2015 um 14:15  

Liebe Steffi,

ein tolles Kärtchen von dir auch ohne Band und Bling Bling.
Und der Rahmen mit dem verklebten Münzen - Hammer!!!!

Liebe Grüße Sandra/saloni

Steffi, die Karte ist wuuunderschön. Du bist echt meine Inchie-Queen. Außerdem bin ich jedes Mal ganz von den Socken wieviele passende Stempelchen du immer hast.
Und euer Bilderrahmen ist natürlich auch der Knaller. Ich hab sowas noch gar nie gesehen, aber die Idee ist super.

LG Silvia

Liebe Steffi! Wie schön und edel deine Inchiekarte ist! Ich bin völlig begeistert! Ich liebe diese braun weiß Gold - Töne! Echt sehr schick! Herzlichst Alma

Kommentar veröffentlichen

Über mich

Hallo, mein Name ist Steffi, im www als Stampmaniac unterwegs. Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Immer wenn die Zeit es zulässt - meist nachts - sitze ich am Basteltisch und stemple Karten, Geschenke oder Verpackungen. Über Lob freue ich mich genauso wie über konstruktive Kritik.

Follower

Powered by Blogger.



Die von mir gezeigten Werke habe ich selber erstellt, sofern nicht anders angegeben. Sie sind mit unterschiedlichen Materialien diverser Firmen entstanden bei denen auch das jeweilige Copyright liegt.

Alle Inhalte dieses Blogs wurden sorgfältig zusammengestellt und veröffentlicht. Ich übernehme dennoch keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen.

Fotos und Texte von diesem Blog dürfen ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht veröffentlicht werden.

Ferner distanziere ich mich von dem Inhalten externer Links. Für diese ist ausschließlich deren Anbieter haftbar.